Manchmal sehen Sie etwas und wissen genau, so etwas werden Sie nie wieder erleben. An dieser Stelle leben die Geschichten auch nach dem Lagerfeuer weiter.

Geschichte absenden
SLC 42
SLC 56

Richard Wolfert

„Was ist das für einer?“

23. Dezember 1978 • North Richmond Hill, Queens, New York
Teilen auf:

“Eines Nachmittags saßen meine damalige Freundin, heute meine Frau, beim Lunch auf der sonnigen Veranda vor ihrem viktorianischen Apartment.”

Weil sie von meiner Liebe zur Natur wusste machte mich meine Freundin auf einen kleinen, grauen Vogel aufmerksam, der auf einem Baum vor dem Fenster saß. Offensichtlich wollte sie Bonuspunkte sammeln, und fragte mich: „Was ist das für einer?“ Ich wusste es auch nicht, also ging ich in ein nahes Gartencenter (die einzige Anlaufstelle, die mir spontan einfiel) und kaufte ein kleines Ein-Dollar-Booklet über Vögel. Aus ihm erfuhr ich, dass der kleine Vogel eine Indianermeise war.

Trotzdem erwies sich mein neues „Handbuch“ als höchst unbefriedigend. Vor allem die Zeichnungen waren grauenhaft. Ich fand einen anderen kleinen Führer in einem anderen Gartencenter, aber auch der war unzureichend, daher suchte ich weiter, bis ich schließlich auf den berühmten „Golden Guide“ stieß.

In der Annahme, dass Vögel Erdnüsse mögen, stellte ich draußen etwas Erdnussbutter auf. Am nächsten Morgen war sie verschwunden. Ich war sicher, einen Leckerbissen für unseren gefiederten Besucher gefunden zu haben, doch später am Tag stellte sich heraus, dass ich lediglich ein Eichhörnchen fett fütterte. Nichtsdestoweniger: Plötzlich war bei mir das Interesse an der Welt der Vögel geweckt.

Ich forschte weiter, und erinnerte mich irgendwann an die großen, weißen Vögel in der Nähe des Highways, den ich oft nahm, wenn ich von meinem Wohnort in Brooklyn zu Gail in Queens fuhr. Eines Tages hielt ich an und ließ mich geschlagene zwei Stunden von einem Schmuckreiher und einigen Sandstrandläufern faszinieren. Dabei berichtete mir jemand vom Jamaica Bay Wildlife Refuge – wo ich von da an fast meine gesamte Zeit verbrachte, um später Gail immer aufgeregt von meinen Erlebnissen zu erzählen.

Schmuckreiher

Nur wenige Jahre später leitete ich den ein oder anderen Big Day oder Christmas Bird Count für den Queens County Bird Club oder das Jamaica Bay Wildlife Refuge selbst. Vögel wurden zu einer wunderbaren Leidenschaft, der ich noch immer freudig und staunend nachgehe. Ich betreibe eine Facebook-Seite namens „New Jersey Nature Notes“, die sich erster Linie, aber nicht ausschließlich, den Vögeln widmet, sowie eine Website unter www.njnaturenotes.com.

Was ist also ist die Moral von dieser Geschichte? Ganz einfach: Meine Frau Gail hat gelernt, mich NIE WIEDER zu fragen „Was ist das für einer?“. Denn sie weiß ganz genau: Ich finde es heraus.

Weiterlesen


© 2014 Swarovski Optik